Kulinarisches im Extremadura-Lexikon

Die Extremaura ist weit über die Landesgrenzen von Spanien für ihre vielen kulinarischen Köstlichkeiten bekannt. Besonders beliebt ist der Ziegenkäse, denn die einheimischen Retinta- und Verata-Ziegen leben im tieferen Bergland und suchen sich hier ihre Nahrung im Unterholz und auf den saftigen Weiden. Daher geben sie eine sehr fette und sehr aromatische Milch ab. Die Käsesorten der Ziegen sind in der Extremadura sehr unterschiedlich, denn die Konsistenz, das Aroma und auch der Geschmack variiert sehr. Der typische extremadurische Ziegenkäse ist ein sehr fester und weißer bis hell gelber Käse, der nach den typische Wiesen und Feldern der Extremadura richt. Zur Herstellung wird frisch gemolkene Mich benötigt, der man Labfermente beifügt. Dieser wird hier meist aus den Labmägen der Jungtiere gewonnen. Der Käse ist sehr einfach, was sich aus der armen Ökonomie der Region in Spanien ergeben hat. Aber er ist unheimlich lecker und wird in vielen Restaurants in allen möglichen Variationen angeboten. So gibt es ihn in Salaten und als Beilage zu vielen Fleischgerichten. Die leckersten Ziegenkäse stammen aus der Sierra de los Ibores. Wer seinen Urlaub in der Extremadura verbringt, der darf sich die vielen einheimischen Leckereien einfach nicht entgehen lassen. Zudem kann man in den Restaurants so die Gastfreundschaft der Einwohner der Extremadura so richtig kennen lernen. Neben dem Ziegenkäse gibt es viele weitere kulinarische Köstlichkeiten wie die Ajo de Bacalao, eine Stockfischsuppe oder das Kartuser- Omelett sowie die Rosca de Muegado, bei der es sich um eine Nachspeise aus Eiern, Mehl, Zucker und Honig handelt.


Hauptseite | Impressum