Iberico Schinken im Extremadura-Lexikon

Wer seinen Urlaub in der Extremadura verbringt, kommt gar nicht darum herum, einen köstlichen Iberico Schinken zu probieren. Seine angenehmen Textur und sein intensiver Geruch sowie Geschmack steigern die Lust am Weiteressen. Zudem ist der Iberico Schinken sehr gesund und ist das Aushängeschild der traditionellen spanischen Gaumenfreunde. Wissenschaftler fanden heraus, dass durch den Genuss von Iberico Schinken der Cholesterinspiegel gesunken ist - also kann man diese kulinarische Köstlichkeit genießen, genießen und noch mal genießen. Am besten genießt man den Iberico Schinken dort wo er hergestellt wird, in der Extremadura. Der Geschmack ist einzigartig und so ist es nicht verwunderlich, dass dieser Schinken inzwischen weit über die Landesgrenzen von Spanien gekannt geworden ist. Der Iberico Schinken entspricht der höchsten Güteklasse und ist ein exklusives Produkt von einer hervorragenden Qualität. Gegessen wird er auf vielen verschiedenen Arten und Weisen. So gibt es Tapas, die am späten Vormittag als zweites Frühstück serviert werden. Auch beim Mittagessen fehlt selten ein Stück des Schinkens, der dann als Vorspeise verzehrt wird. Ganz gleich ob als Brotzeit oder als kleiner Imbiss, der Iberico Schinken ist einfach nur lecker. Am besten kommt sein Geschmack zur Geltung, wenn der Schinken in hauchdünne Scheiben geschnitten ist. Dazu trinkt man einen guten Wein und als Beilage empfiehlt sich Brot und Tomate. Die Erzeugung des Schinkens erfolgt nach ganz strengen Vorschriften, die bereits auf den Weiden beginnen, hier wo die Schweine gemästet werden. Der Schinken stammt vom Iberico Schwein, dass in Freiheit in den Mittelmeerwäldern gezüchtet wird. Die besondere Nahrung der Schweine macht den besonderen Geschmack aus. Die wichtigsten Erzeugungsrote sind Dehesa de Extremadura, Guijuelo, Jamon de Huelva und Los Redrockes in den Regionen Andalusien, Extremadura und Kastilien-Leon.

In diesem Artikel wird das Thema Iberico Schinken behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum